Pflanzen

PflanzenAquarienpflanzen sind ein wichtiger Bestandteil des gesunden Aquariums. Sie bieten den Fischen Deckung, Laichgrund und Rückzugsgebiete, versorgen sie mit dem lebensnotwendigen Sauerstoff und entsorgen auf natürliche Art die Ausscheidungen ihrer Mitbewohner. Vorausgesetzt, es gibt ein biologisches Gleichgewicht im Aquarium. Unter Lichteinwirkung nehmen Pflanzen Kohlendioxid und Wasser auf und geben Sauerstoff ab. Dabei wird mit Hilfe der Lichtenergie Kohlendioxid und Wasser in energiereiche Zuckerverbindungen umgewandelt. Dieser Vorgang wird als Photosynthese bezeichnet. Schon im Biologieunterricht haben wir gelernt, dass die Photosynthese der Pflanzen die Grundlage allen Lebens auf der Erden ist. Pflanzen werden in ihrer natürlichen Umgebung in der Regel ständig ausreichend mit Kohlendioxid versorgt. Das gilt auch für Seen, wo zudem bestimmte Fäulinsbakterien Kohlendioxid produzieren. Im Aquarium hingegen ist die von den Fischen ausgeatmete Menge an Kohlendioxid zu gering, um eine dauerhafte Versorgung der Pflanzen mit C02 zu gewährleisten.

Die richtigen Bedingungen für ein gesundes Pflanzenwachstum:

Licht ist der wichtigste Faktor. Rote Pflanze benötigen meist viel Licht, andere Arten wollen eher Halbschatten und manche mögen noch weniger Licht. Pflanzen nehmen auf verschiedenen Wegen die Nährstoffe auf. Die Cabomba zum Beispiel nimmt fast alle Nährstoffe mit ihren feinfiedrigen Blättern auf. Die Wurzeln sind nur zum verankern da. Das Javamoos hat aus diesem Grund überhaupt keine Wurzeln mehr. Andere Pflanzen wie die Anubias oder die Valisneria nehmen die Nährstoffe eher mit den Wurzeln auf. Temperaturempfindlich sind die grünen Bewohner eher wenig. Die meisten vertragen die in Aquarium üblichen Werte. Nur wenige Pflanzen wie die Wasserpest vertragen allzu warmes nicht. Der letzte Punkt sind die allgemeinen Wasserwerte. Ein ausreichender Eisen-Spiegel sollter erreicht werden. Diesen kann man mit üblichen Meßlösungen aus der Zoohandlung bestimmen. Ist er zu niedrig, sollte nachgedüngt werden. Doch Vorsicht: Wasserpflanzen-dünger fördert auch Algenwachstum! Also in Maßen anwenden.

Weiter zu: Richtig Pflanzen